Matchbericht SV AS vs. FC D 1913 – 3:1 (2:0)

Nach der 5:2 Schlappe in Dornbirn musste nun vor etwas mehr als geschätzten 1400 Zusehern die Revanche her. Die Curva Viola zeigte gleich zu Spielbeginn mit einer Schalparade, dass wir es auch den Xibergern sicher nicht so leicht machen, die Festung Maxglan einzunehmen.

FestungMaxglan

FestungMaxglan

Aber auch ungefähr ein Dutzend Dornbirn-Anhänger trieben ihre Mannschaft an und diese wollte von Anfang an zeigen, dass sie es zumindest versuchen wollen, aber die Austria kämpfte von Anpfiff an dagegen, dementsprechend nervös starteten beide Teams. Die erste Chance fand die Austria durch Vujic vor, der aber knapp vor dem Tor den Ball nicht traf. Wenig später machte er es aber besser, nach Rotfoul an Urbanek entschied das Schiedsrichtergespann auf Elfmeter, den unsere Nummer 24 auch unterbrachte. Vujic war überhaupt Mann des Spiels. Keine 10 Minuten später traf er erneut zur 2:0 Führung unserer Violetten, die nun deutlich stärker aufspielten und das Heft in die Hand nahm.

So gings dann auch in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Riesenchance für Borozni, der aber am Vorarlberger Tormann scheiterte. Danach spielte sich nichts weiter erwähnenswertes ab, bis es nach einem unübersichtlichen Gestocher im Strafraum in der 65 Minute einen weiteren, unnötigen Elfer gab. Diesmal für unsere Xiberger Gäste, der leider auch zum 2:1 Anschlusstreffer verwandelt wurde. Ab diesem Zeitpunkt gings auf und ab. Das Spiel ruppiger, 6 gelbe und einmal rot sagt schon einiges, und die Dornbirner drängten auf den Ausgleich. Doch Pavlovic erlöste die Kurve und traf zum 3:1. Das freute auch den Wettergott, denn plötzlich schien über der Festung Maxglan die Sonne.

Zuhause eine Macht!

Forza Viola!

Fotos zum Spiel auf unserer FB Site … Enjoy!