Matchbericht SV Austria Salzburg vs. Union Ibk

SV Austria Salzburg vs. Union Innsbruck 1 : 0 (1:0) | Festung Maxglan | 2.000 Fans

In dieser Saison ist die Festung Maxglan uneinnehmbar!

Nach der Farce um und beim Auswärtspiel in Innsbruck wurde viel über dieses Spiel im Vorfeld diskutiert. Von „macht´s es ihnen so unangenehm wie möglich“ bis „lasst´s es einfach – die sind es gar nicht wert“ war alles dabei. Einig war man sich hingegen in dem Punkt „Hauptsache wir schießen sie aus dem Stadion“ Geworden ist es nichts von all dem. Wenn man es genau nimmt, war es nicht einmal ein aggressives Westderby. Außer den üblichen verbalen Anfeindungen und einer persönlichen Widmung bei der Eröffnungs-Choreo für einen allseits beliebten Innsbrucker (ja Herr Lener, wir halten das gleiche von ihnen und ihres Gleichen) war nichts nennenswertes dabei. Die Stimmung auf den Rängen war aber trotz der nicht gerade berauschenden Mannschaftsleistung sehr gut. Die Eckpunkte des Spiels: Ein Tor aus einem Eckball – Sonko Pa netzt ein! Gelb/Rot für Sonka Pa schon nach gut 30 Minuten. Sehr gute Chancen für die Gäste die sie aber Gott sei Dank nicht nützen konnten. Nach dem auch unsere Mannschaft nicht in Lage war eine der wenigen Chancen zu nutzen blieb es beim 1:0 und weiteren drei Punkten für uns.

Mit dem vierten Platz wurde es leider trotzdem nichts, weil Anif (oder RB III) daheim nicht gegen Kufstein gewinnen wollte (1:5).

Trotz allem können wir mit der ersten Saison Westliga mehr als zufrieden sein. Erster in der Heimtabelle und Torschützenkönig. Als Zugabe bester Aufsteiger der letzten beiden Jahrzehnte. Mit diesen Attributen stand einer ausgelassenen Abschlussfeier nichts mehr im Wege. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die AXXA Viola und Die Verdammten.