Matchbericht SV Austria Salzburg vs. FC W. Innsbruck II

SV Austria Salzburg vs. FC Wacker Innsbruck 2 : 0 (0:0) | Festung Maxglan | 1.400 Fans

Viel braucht man zu diesem Match nicht zu sagen, außer DIE FESTUNG HAT GEHALTEN! Unsere „Freunde“ aus dem Tiroler Hügelland konnten einem schon fast Leid tun. Vom Verletzungspech arg gebeutelt hatten sie überhaupt nur einen Wechselspieler auf der Ersatzbank. Tja, so schnell kann es gehen – kaum hat man keine Kicker von der Ersten dabei,  (wie beim Away-Match) schon wird der Klassenunterschied deutlich. Fairer Weise müssen wir aber festhalten, dass die Gäste sehr wohl hochkarätige Chance vorfanden. Doch selbige fanden unsere im zweistelligen Bereich vor. Es war also wieder einmal Gegner-Verschonen angesagt. Dem ungefährdeten 2:0 Erfolg tat dies aber keinen Abbruch. Was wir an dieser Stelle allerdings schon kritisieren möchten, ist die mangelhafte Ausbeute ans Flanken und Eckbällen. Die Bälle gehen viel zu oft ins niergendwo. Und kommt ein Ball doch einmal in die Gefahrenzone, wirken die Spieler im Strafraum fast erschrocken. Ja, wir wissen, dass die heutigen Tore aus einer Flanke und einem direkt verwandelten Freistoss entstammten, aber die Anzahl der Flanken und ruhender Bälle die dafür nötig waren, gibt uns – und sollte auch dem Trainer-Team – ordentlich zu denken.

Wie man ein Spiel ansetzt, um jeglichen Stress zu vermeiden zeigte unser Verein vorbildlich. Der gut gesicherte Gästesektor war abgesehen von einem Bierstandl und altbekannt Fanbetreuern leer. Eh besser, so war wenigstens eine konstruktive Konversation möglich :-). Das Thema bestimmten aber leider sehr bald andere …

Was uns an diesem Tag noch zum Feiern brachte? Die Dosinger aus der Vorstadt haben ihre Titelchancen endgültig verspielt – 2:2 gegen SV Ried.