Matchbericht ÖFB-Cup 1.Rd. SC/ESV Parndorf vs. SV Austria Salzburg

SC/ESV Parndorf 1919 vs. SV Austria Salzburg 3:0 (1:0) | Heidebodenstadion Parndorf | 1.000 Fans (Heimspiel für violett)

Wir haben soeben den Rückzug angetreten. Erste Stellungnahmen zum Match:

In der ersten Halbzeit spielte die Austria sehr gut mit. Auffällig war allerdings hier schon, dass die Pässe in die zweite und dritte Ebene keine ernsthafte Gefahr erzeugen konnten. Man hatte zwar gefühlt mehr Ballbesitz, Chancen konnten aber leider nicht herausgearbeitet werden.

Dem Pausenstand zum 1:0 für die Gastgeber war ein unhaltbarer Freistoss vorraus gegangen. Zwei Parndorfer standen in der Mauer für das lange Eck, versenkt wurde das Leder allerdings im anderen . Aber selbst wenn Eisl noch einen Schritt weiter in der Mitte gestanden wäre, hätte er den Ball wohl nicht erwischt..

Nach der Pause muss man fairer Weise sagen, waren die Gastgeber klar besser und zwingender. Das 2:0 und 3:0 waren die Folge. Wobei das dritte Tor absolut unnötig war. Freistoss aus aussichtsreicher Position für uns, doch den daraus resultierenden Konter verwerteten die Parndorfer. Eisl an allen drei Toren machtlos – entschärfte heute wieder einige gefährliche Bälle und hielt die Austria somit lange Zeit im Spiel.

Besondere Erwähnung gebührt dem violetten Anhang! Sensationelle Stimmung. Selbst nach den Gegentoren wollte der Support nicht aufhören. Eine bessere Werbung für die Austria hätte der heutige Tag nicht bringen können.

Der gesamte Osten weiß es jetzt:

!! Die Austria ist wieder da !!

Auch die Mannschaft respektierte die Leistng der Curva Viola – stieg noch einmal geschlossen aus dem Mannschaftsbus und klatschte mit den Fans ab. Dort und da aufmunternde Einzelgespräche.

Fazit: trotz Niederlage eine Reise wert – Status und Ansehen der violetten Familie wieder ordentlich aufpoliert.