Danke Alex

Alex Trappl beliebtester Amateurfußballer Österreichs, unglaublich und doch nicht weiter verwunderlich. Grund genug unserem (ehrenamtlichen) Fanclubmitglied ein paar Zeilen zu widmen und einmal darüber nachzudenken warum das so ist.

Was treibt so viele violette Fans dazu, sich Stundenlang vor dem PC zu hocken und sich die Nächte mit Kaffee und Snacks um die Ohren zu hauen um sooft wie möglich Stimmen für unsren Mann zwischen den Pfosten abzugeben? Vielleicht weil er ein Urgestein, Kämpfer und Sympathieträger in violett seit Juli 2006 ist? Oder weil er sich stets in den Dienst der Mannschaft stellt und nicht nur deshalb ein Vorbild für viele Fans ist und bleibt? Der Rückhalt der Mannschaft, ein violetter durch und durch. Aufgegeben wird ein Brief aber kein Spiel, Fehler machen andere und sollte ihm einmal ein solcher passieren werden keine Ausreden gesucht sondern daraus gelernt. Rückschläge werden weggesteckt und wer immer ihn auch abschreibt kennt Alex nicht, wird enttäuscht, denn bisher kam er immer wieder zurück. Manchmal die Nummer zwei, manchmal schien es, das war’s, die Nummer drei, dennoch steht Alex nun wieder im Tor und hält und hält und hält. Hält das Tor sauber und der Austria die Treue. Match für Match, Jahr für Jahr, Liga für Liga. Vielleicht deshalb jede einzelne, verdiente Stimme. Vielleicht aber auch, weil er als Mensch einfach sympathisch rüberkommt, Fairplay hoch geschrieben wird oder einfach, weil er ist wie er ist. Stets freundlich, lächelnd und sich auch nicht zu Schade, mal zu einem Fanclubtreffen zu kommen. (Danke Alex, die Torte war lecker 😉 ) Keine Starallüren oder sonstiges. Geradeaus und cool, eben: Einer von uns!

Jede Stimme zurecht und auch ein kleines Dankeschön von uns, den Fans für alles was du für den Verein bisher (und wir hoffen das du uns noch lange erhalten bleibst!) geleistet hast, niemand hätte diesen „Titel“ mehr verdient!

DANKE Alex!